www.kiweb.de
MIKROPLASTIK
Kunststoffe in Kosmetikprodukten bergen „hohes Gefahrenpotenzial"/ Einsatz von rund 50.000 t in Deutschland pro Jahr / Strengere REACH-Regulierung gefordert / Studie von Fraunhofer-Institut UMSICHT
Microbeads aus Kunststoff in Kosmetikartikeln sowie polymere Mikropartikel in Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln (WPR-Produkte) gehören zu den Hauptverursachern von Kunststoffmüll in den Weltmeeren und Binnengewässern. ...

Bitte beachten Sie:

Für den vollständigen Zugang zu den Inhalten im KIWeb ist ein Login erforderlich!

Jetzt KIWeb.de testen

Zugang für 48 Stunden - kostenfrei und unverbindlich
Top-aktuell und
rund um die
Uhr verfügbar
© 2018 KI Kunststoff Information, Bad Homburg
Druckdatum: 22.10.2018
Ref: 1ctuanqa5ix1i2452msmf445
KIVBHI
Alle Rechte vorbehalten.
Zugang und Nutzung nur für KI-Abonnenten.
Es gelten die jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen.
URL: https://www.kiweb.de/Default.aspx?pageid=199&docid=240862