www.kiweb.de
Methodik der Preiserhebung und Datenberechnung

Woher stammen die Preisinformationen?

KI verfügt über das branchenweit größte Kontakt-Netzwerk und sichert so eine einzigartig marktnahe Berichterstattung. Die Preisinformationen basieren auf Recherchen bei Verarbeitern sowie bei Erzeugern, Compoundeuren, Recyclern, Distributeuren, Systemhäusern und Händlern. Dabei wird monatlich eine breit angelegte Online-Befragung (Voraussetzung: Registrierung im PriceDesk) durchgeführt sowie ein festes Panel von Gesprächspartnern plus eine wechselnde Gruppe von Kontakten in ausführlichen Telefoninterviews zu Marktlage, Preisen für Granulate (Primär-/Sekundärmaterial) und Preiserwartung befragt.

Um welche Preise handelt es sich?

Es handelt sich – sofern nicht anders angegeben – um westeuropäische Durchschnittspreise auf Kontraktbasis aus der angegebenen Periode. Berücksichtigt werden Bruttopreise bei Lieferung frei Haus, ohne Rabatte, Skonti, Boni oder sonstige Netto-Verrechnungen und ohne Mehrwertsteuer.
Für außerhalb der vertraglich vereinbarten Mengen gehandelte Commodities werden wöchentlich „Spotpreise“ veröffentlicht. Hierbei handelt es sich meist um Abnahmemengen von ein bis zwei Lkw (20-t-Ladungen) die als Rechnungspreise in EUR/t (Netto-Netto-Preis, exkl. MwSt.) angegeben werden. 

Die Preisangaben beziehen sich auf die folgenden Abnahmemengen:

  • Standard-Thermoplaste: Einzelabnahmen in 20-t-Ladungen
  • Technische Thermoplaste: Einzelabnahmen bei Distributoren anwendungsfertiger Werkstoffe (Spritzgussmaterialien) zwischen 3 und 10 t
  • Polyurethane und Composites: kleine Einzelabnahmen auf Palettenbasis
  • Regranulate: gängige Standardtypen in Westeuropa für Abnahmemengen ab 1 t – anwendungsfertige Granulate auf Basis von Haushaltabfallsammlungen oder gewerblichen Abfallsammlungen.

Wie werden die KI-Referenzpreise ermittelt?

Auf Grundlage der im PriceDesk gespeicherten Preisdaten sowie im persönlichen Kontakt mit den Marktakteuren ermittelten Informationen wird für jeden Polymertyp eine Bandbreite („Range“) für die jeweilige Periode bestimmt. Besondere Berücksichtigung finden hierbei die Spezifika der einzelnen Unternehmen (z.B. Mengen, verwendete Sorten und Spezifikationen, Preisniveau, Bestimmungsort/Herkunft etc.), die als zusätzliche Parameter für die Gewichtung der Einzeldaten in die Festlegung der Bandbreite einfließen. Das arithmetische Mittel der Bandbreite bildet den Referenzpreis. Der Referenzpreis wird u.a. in den Preis-Charts dargestellt und dient der Berechnung der Polymerpreis-Indizes „Plastixx“.

Wie wird die Volatilität aus den KI-Referenzpreisen berechnet

Die Volatilität ist ein Maß für die Schwankung von Parametern, hier angewandt auf die monatlichen Referenzpreise eines Produkts. KI berechnet die Volatilität – wie in der Finanzmathematik z.B. für Aktienkurse üblich – als Standardabweichung der Differenz des monatlichen Referenzpreises zum Referenzpreis des Vormonats für alle Monate eines Jahres. Oder mit anderen Worten: als Standardabweichung der absoluten Vormonats-Deltas eines Jahres.

Außereuropäische Preisinformationen

Die Kunststoffpreise für China, Nordamerika und Russland werden KI von Korrespondenten und Kooperationspartnern aus den jeweiligen Regionen übermittelt. Die dortigen Preisdaten werden nach den in jeweiligen Märkten anerkannten Standards erhoben. Nähere Angaben finden Sie in den jeweiligen Preisreporten.

Möchten Sie Teil des Kontakt-Netzwerks werden

Wenn Sie als Einkäufer regelmäßig Kunststoff-Rohstoffe  beziehen oder als Anbieter von Kunststoffen in Westeuropa tätig sind, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Web: www.kiweb.de/pp-aktiv
E-Mail: redaktion@kiweb.de
Telefon: +49 (0) 6172 / 9606-30

Hinweis zu russischen Polymerpreisen
Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine hat die KI Group zur Zeit sämtliche Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen in Russland und Weißrussland ausgesetzt.

Das betrifft auch die Zusammenarbeit mit unserem russischen Kooperationspartner. Daher berichten wir aktuell nicht über russische Polymerpreise.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

KI – Verlag und Redaktion
Energiekostenzuschläge
Bitte beachten Sie:
In den von „Kunststoff Information“ (KI) berichteten Polymerpreisen sind etwaige Energiekostenzuschläge der Erzeuger bereits enthalten und werden nicht gesondert ausgewiesen.

Ihr KI-Preisteam
© 2022 KI Kunststoff Information, Bad Homburg
Druckdatum: 30.09.2022
Ref: cobpbhvylvw2da55usc0g555
KIVBHI
Alle Rechte vorbehalten.
Zugang und Nutzung nur für KI-Abonnenten.
Es gelten die jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen.
URL: https://www.kiweb.de/default.aspx?pageid=221